Stoffwechsel, Unverträglichkeiten, Ernährung

Gewichtsprobleme, Diabetes Typ II, Unverträglichkeiten, Leber/Galle- und Bauchspeicheldrüsen-Belastungen

Müdigkeit, Unwohlsein und Nahrungsmittelunverträglichkeiten können durch belastete Stoffwechselorgane entstanden sein. Die klassisch deutsche Küche ist leider nicht gesund. Morgens Brot und Marmelade oder Müsli mit Obst führt zu einer alkohlischen Gärung im Magen-Darm-Trakt. Die Leber hat mit den Stoffwechselgiften viel zu tun. Mittags Kartoffeln, Gemüse und Fleisch/Fisch und zum Nachtisch etwas Süßes beschwert das Verdauungssystem, ohne wertvolle Vitalstoffe zuzuführen. Abends Brot mit Käse/Wurst erfordert wiederum viel Verdauungsenergie ohne Energie zu liefern. Stärkehaltige Produkte wie Brot, Nudeln und Kartoffeln lassen den Blutzuckerspiegel stark ansteigen. Die Bauchspeicheldrüse ist extrem gefordert, wenn sie ständig Insulin ausschütten muss. Es kann zu Unterzuckerung mit Nervosität und Kreislaufproblemen kommen. Auf Dauer erschöpfen sich Leber und Bauchspeicheldrüse und die Nahrungsmittel können nicht mehr richtig verdaut werden. Wenn Sie trotz geringer Nahrungsaufnahme nicht mehr abnehmen können, können Stoffwechselvorgänge blockiert sein. Werden Sie in diesem Fall bald tätig.

Bei Unverträglichkeiten zeigt Ihr Körper an, dass die Grenze bereits überschritten ist. Lassen Sie es nicht so weit kommen. Rufen Sie mich an, ich berate Sie gern.

Da die Ernährungsthematik sehr komplex und schwer durchschaubar ist, biete ich regelmäßig Vorträge und Workshops zur T-O-V-A Ernährung mit den wichtigsten Grundsätzen an.

Termine Enährungs-Vorträge und -Workshops finden Sie unter Aktuelles.