Mineralstoff-/ Schwermetallanalyse, Orthomolekulare Medizin

So wie unser Auto passendes Benzin braucht, so braucht unser Körper seine speziellen Mineral- und Vitalstoffe. Wie soll unser Körper regenerieren, Stress bewältigen, Krankheiten überwinden und fröhlich sein, wenn er nicht genügend Baustoffe zur Verfügung hat? Unsere Umgebung macht zunehmend krank, unsere Lebens- und Ernährungsweise auch. Mit einer Mineralstoff- und Schwermetall-Messung des Gewebes lässt sich Ihr individueller Bedarf feststellen und behandeln.

Es ist schon verrückt, das wir ein Riesenangebot an Lebensmitteln zur Verfügung haben und die meisten Menschen trotzdem körperlichen Mangel leiden. Vielleicht spiegelt der gesundheitliche Zustand vieler Menschen dies im eigenen Körper wider: Das Gewebe ist überfüllt und verschlackt – es leitet weder die nötigen Nährstoffe in die Zelle hinein noch die Abfallstoffe aus der Zelle heraus. So hungern die Zellen bei übersättigtem Zwischenzellgewebe.

Viele Menschen klagen über Unwohlsein, diffuse Symptome oder Stimmungsschwankungen und das ohne schulmedizinischen Befund. Das ist ein klassischer Fall, der oft in der Heilpraxis vorkommt. Das Phänomen “normaler” Blutwerte bei vorhandenen Beschwerden lässt sich erklären. Im Blut als Transprtsystem des Körpers werden die Konzentrationen an wichtigen Stoffen für den Notfall hoch gehalten, auch wenn im Gewebe schon eklatante Mängel vorhanden und Organe in ihrer Funktion bereits beeinträchtigt sind. Daher haben die Blutwerte nur eine geringe Aussagekraft. Oder anders ausgedrückt: Wenn sich im Blut Mängel an Mineralstoffen, Vitaminen o.ä. zeigen, ist es bereits die Spitze des Eisberges.

Mit dem Oligoscan-Messverfahren ist es möglich, 20 Mineralstoffe und Spurenelemente sowie 14 Schwermetalle auf unkomplizierte Weise zu messen. Die photometrische Messung erfolgt durch Auflegen des Gerätes auf vier Punkte auf der Handinnenfläche. Sofort generiert die Software daraus das Analyseergebnis. Mit dem Ergebnis ist es möglich, konkrete Mängel an einzelnen Stoffen zu erkennen, aber auch Verwertungsstörungen und Hinweise auf bestimmte Erkrankungen können abgeleitet werden.

Auf Basis der Untersuchung erhalten Sie eine Empfehlung zur Behebung der vorgefundenen Mängel im Gewebe sowie zur Regeneration und Stärkung des Körpers. Eine zentrale Rolle spielen die Schwermetalle, die ebenfalls analysiert werden. Zum einen können sie Stoffwechselprozesse hemmen, aber auch direkte Auswirkungen auf das Gehirn und die Nerventätigkeit nehmen. Für die Ausleitung von Schwermetallen werden in hohem Maße Mineralstoffe verbraucht. Fehlen diese, kann sich eine höhere Konzentration an Schwermetallen im Körper aufbauen.

Es ist bekannt, dass die Einnahme vieler Medikamenten einen hohen Verbrauch an Mineralstoffen bedingt. Vorsorgend und begleitend sollten daher die Mineralstoffe gezielt eingenommen werden. Stress, Rauchen, Alkohol, exzessiver Sport – diese Faktoren spielen im Gleichgewicht der Nährstoffe eine weitere Rolle.

Selbstverständlich können Sie über Ihre Ernährung sehr viel erreichen und sie ist aus meiner Sicht die Grundlage für ein beschwerdefreies Leben. In Fällen jedoch, in denen bereits Symptome aufgetreten sind, ist die zeitweise zusätzliche Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln oftmals sinnvoll, um die Speicher kurzfristig wieder zu füllen und Baustoffe für den Stoffwechsel und Energiehaushalt bereitzustellen. Zum Thema Heilsame Ernährung halte ich Vorträge und Workshops in unregelmäßigen Abständen.

Kommen Sie in meine Heilpraxis und machen Sie sich mit Hilfe der Oligoscan-Messung ein Bild von Ihrem Mineralstoff- und Schwermetall-Haushalt. Für nähere Infos rufen Sie mich an oder senden Sie mir bitte eine Mail. Das erste Telefonat ist immer kostnfrei.