Krebsentstehung

Verschlackung, Vergiftung, Konflikt/Schock

Jede Krankheit hat ihren besonderen Sinn, denn jede Krankheit ist eine Reinigung; man muss herausbekommen, wovon. (Christian Morgenstern)

Es gibt verschiedene Ursachen für die Entstehung von Tumoren. Krebszellen sind durch einen Gärungs-Stoffwechsel gekennzeichnet. Krebszellen sind von Natur aus gesunde Zellen, die bei vorhandenem Sauerstoff- und Nährstoffmangel auf den Gärungsstoffwechsel umschalten, um mit Giften überladene Bereiche zu entlasten. Sie haben einen hohen Nährstoffbedarf, so dass angrenzende Zellen bei anhaltender Belastung ebenfalls auf Gärung umschalten. Nach meinem Verständnis ist ein bösartiges und zufälliges Mutieren von Zellen nicht nachvollziehbar, da der Körper immer auf Selbstheilung und nicht Selbstzerstörung ausgerichtet ist.

Der Körper spiegelt immer auch das emotionale und seelische Innenleben wider. Es wurde erforscht, dass die DNS je nach emotionalem Zustand unterschiedlich ausgelesen wird und biochemisch entsprechende Moleküle hergestellt werden. Stress spielt hierbei eine wesentliche Rolle, da der stressbetonte Sympathikus für einen bevorstehenden Kampf vorbereitet und Regenerationsprozesse eingestellt werden.

Was können Sie tun?
* Machen Sie sich Ihre Lebenssituation bewusst. Gab es lang anhaltene oder starke Belastungen bzw. Konflikte?
* Wie ernähren Sie sich? Wie hoch ist der Anteil tierischer Eiweiße und industriell verarbeiteter Produkte? Essen Sie regelmäßig und in Ruhe?
* Sind Sie Umweltbelastungen ausgesetzt wie z.B. Strahlung durch WLAN/Handy?
* Wie ist Ihr grundsätzliches Lebensgefühl? Ist es positiv freudig oder schwer belastet?
* Ist Ihr Lebensstil förderlich in Hinsicht auf Bewegung, Erholungsphasen und Abwechslung?
* Ist Ihr Leben sinnefüllt? Was gibt Ihnen Seelenfrieden?

Beitrag teilen: