Immunstärkung

Immunstärke, Resilienz, Körper-Ressourcen

Gesundheit bekommt man nicht im Handel, sondern durch den Lebenswandel. (Sebastian Kneipp)

Das Immunsystem ist ein übergeordnetes Körpersystem mit der Aufgabe, die Organe und Körpergewebe vor inneren und äußeren Eingriffen zu schützen. Dafür besitzt es eine erste Abwehrfront mit Natürlichen Killerzellen und Makrophagen, die Zelltrümmer und fremde Substanzen zerstören und beseitigen. Dann gibt es die T-Zellen, eine Art von Spionen, die für die Erkennung von fremden Substanzen und Organismen Ausschau halten und sie ggfs. zur Bekämpfung markieren. Und die B-Zellen sind für starke oder dauerhafte Angriffe zuständig, indem sie Antikörper gegen hartnäckige “Angreifer” bilden und bei wiederholtem Auftreten sich sofort vermehren.

Über 80 Prozent des Immunsystems sitzt natürlicherweise im Darm, wo die meisten Fremdsubstanzen für den Eintritt in den Körper begutachtet werden müssen. Eine ausreichend dicke und funktionsfähige Darmschleimhaut mit einer ausgeglichenen vielfältigen Darmflora im Darmlumen sind daher wichtig für ein starkes Immunsystem.

Sie können Ihr Immunsystem durch eine gesunde Lebenshaltung “trainieren” und fit halten. Dazu gehören optimalerweise Bewegung, gesunde Ernährung, kein Bauchfett, regelmäßiger guter Schlaf, keine schädigenden Suchtmittel und Medikamente. Auch Maßnahmen nach Sebastian Kneipp wirken förderlich auf das Immunsystem. Nährstoffergänzungen machen Sinn, wenn Mangelzustände vorherrschen. Dazu biete ich in meiner Praxis eine photometrische Messung mit dem SO-Check an.

Es gibt Intelligente Immunregulatoren, die in der Lage sind, für jeden Menschen das Immunsystem individuell zu regulieren. In den Bereichen, wo das Immungeschehen überreagiert, wird es gedämpft und dort, wo es zu schwach ist, gestärkt. Mit diesen Substanzen werden das Erkennen, die Reaktionsfähigkeit und die Kraft des Immunsystems erhöht.

Beitrag teilen: